Anhänger Zubehör Wasserschaden/Pumpen

Der Anhänger der Fachgruppe transportiert ergänzende Ausstattung und weitere große Elektrotauchpumpen. Neben den Einsatzgerätschaften kann auch das für meist mehrtägige Einsätze notwendige persönliche Gepäck der Einsatzkräfte mitgeführt werden.

Das Fahrzeug stammt aus dem Fuhrpark der Bundespolizei und ist teils durch Firmen, teils in Eigenleistung auf die Bedürfnisse des THW umgerüstet worden.

Fahrzeug

FahrgestellKögel F. X.
AufbauPlane/Spriegel
Erstzulassung3/1988
zul. Gesamtgewicht13.560 kg
max. Zuladung6.840 kg

Ausstattung

Pumpenausstattung

  • Mehrere Tauchpumpen für Schmutzwasser ab einer Förderleistung von 2.000 l/min dienen unter anderem zur Entwässerung größerer Flächen oder Gebäude.
  • Weitere 500 m Schlauchmaterial können im Einsatz defekte Schläuche ersetzen oder für längere Pumpstrecken verwendet werden.
  • Mehrere zum Teil selbstaufrichtende Faltbehälter mit einem Fassungsvermögen von 3.000 bzw. 10.000 l können als Zwischenspeicher, Sammelbecken oder als Wasserentnahmestelle für die Feuerwehr genutzt werden.

Hochwasserschutz

  • Ein mitgeführtes Kontingent an Sandsäcken kann für kleinere Einsatzstellen vor Ort gefüllt und für Hochwasserschutzmaßnahmen verwendet werden.
  • Zur schnellen Begrenzung von Umweltschäden im Hochwasser dient eine Grundausstattung an Schutzmaterialien.

Sicherheits- und Hygieneausstattung

  • Neben der persönlichen Hygiene tragen auch ein Sonnenschutz und ein Rückzugsraum für Ruhepausen zum Schutz der Einsatzkräfte bei. Um dies in den meist mehrtägigen Einsätzen bestmöglich sicherzustellen, wird eine entsprechende Ausstattung mitgeführt.
  • In mehreren Einsätzen bewährt hat sich das mitgeführte Meldefahrrad, das Kontrollrunden und Botengänge an den meist weitläufigen Einsatzstellen erheblich erleichtert.