14.02.2022

S-Bahn-Zusammenstoß bei Schäftlarn

Auf der eingleisigen Strecke der S7 bei Schäftlarn stießen zwei Züge frontal aufeinander. Bei dem Unglück starb ein Mann, 14 weitere Personen wurden schwer verletzt. Bis Anfang März ist die Strecke gesperrt.

Rund 800 Einsatzkräfte von Technischem Hilfswerk, Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren an der Unfallstelle des S-Bahn-Zusammenstoßes im Einsatz, teilweise bis zu sechs Tage. Der Ortsverband München-West wurde am Montagabend alarmiert und unterstützte bis Donnerstag Früh insbesondere durch Ausleuchten der Schadstelle die Rettungs- und Sicherungsarbeiten. Weitere Einsatzkräfte der Ortsverbände München-Land, München-Ost und München-Mitte sicherten zunächst die Unfallstelle und unterstützten dann mit Spezialgerät die Bahn bei der Räumung der Gleise. Die Strecke kann voraussichtlich Anfang März wieder für den Zugverkehr freigegeben werden.



OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: