13.10.2021

Dachstuhlbrand in Obermenzing: Abstützeinsatz mit BF München

05:10 Uhr morgens: „Alarm für den THW-Baufachberater – Brand Dachstuhl, Einsturzgefahr“

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle waren Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr München noch mit den letzten Löscharbeiten beschäftigt.

Nach einer Erkundung des noch qualmenden Dachgeschosses durch unseren Baufachberater, konnten der Einsatzleitung gemeinsam mit einem von der Baubehörde hinzugezogenen Statiker verschiedene Maßnahmen zur Sicherung der einsturzgefährdeten Gebäudeteile vorgeschlagen werden. Nach der Entscheidung die beiden Giebelwände zu sichern, wurde eine Bergungsgruppe aus dem Ortsverband mit zusätzlichem Bauholz nachalarmiert. Da die beiden Giebelwände drohten, nach außen zu kippen, erstellte die Bergungsgruppe daraus zwei stützende Holzkonstruktionen. Diese wurden dann mit Hilfe des Krans der Feuerwehr an den Fassaden zur Sicherung angebracht. Anschließend verspannten die Einsatzkräfte die beiden Konstruktionen durch das Haus miteinander, um ein Bewegen der Wände zu verhindern. Im Anschluss wurde gemeinsam mit den Kräften der Berufsfeuerwehr noch ein Notdach über die Reste des abgebrannten Dachstuhls aufgespannt.

Der Einsatz zog sich damit bis in die Abendstunden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: