11.03.2021

Ausbildungswochenende Atemschutz

Auch in Zeiten von Corona müssen die Atemschutzgeräteträger*innen jährlich an einer Belehrung und einer Einsatzübung teilnehmen, um ihre Befähigung aufrechtzuerhalten. Dafür war im März ein ganzes Wochenende eingeplant.

Am Freitagabend sendeten die Ausbilder live aus der Unterkunft in die Wohnzimmer der THW-Helfer*innen. Zur Belehrung wurden Themen wie der Wechsel der Atemschutzmaske in Notfallsituationen oder das Retten aus einem Baufahrzeug digital vorgeführt.

Die praktische Einsatzübung zur Vertiefung folgte direkt am Samstag. Dabei fanden die Helfer*innen im Rahmen eines fiktiven Bereitschaftsdienstes auf einem Autobahnrastplatz folgende Situation vor:

  • Lkw mit brennendem Laderaum
  • Feuerwehr zu Löscharbeiten vor Ort
  • Gabelstapler als Hinweis auf zuvor erfolgte Verladearbeiten

Aufgabe war es nun, im Laderaum des Fahrzeugs nach verletzten Personen zu suchen und anschließend die Ladung zu bergen. An entsprechenden Warntafeln war erkennbar, dass der Lkw einen Gefahrstoff geladen hatte, der sich über die Stoffnummer als Sauerstoffflaschen identifizieren ließ. Wegen des noch immer in der Luft liegenden Brandrauchs mussten die Arbeiten unter umluftunabhängigem Atemschutz erfolgen.

Im Folgenden übten die Einsatzkräfte die Rettung von Personen aus verschiedenen Situationen (Fahrerkabine, Laderaum, Gabelstapler) und setzten den Stapler unter Atemschutz zur Ladungsbergung ein.

So konnte Vieles aus der Theorie direkt in der Praxis umgesetzt werden.

Die Fitness der Helferinnen und Helfer wurde am Sonntag noch einmal auf die Probe gestellt. Anstatt wie sonst üblich die Atemschutzstrecke der Feuerwehr zu nutzen, setzten die Ausbilder in der Unterkunft angelehnt an den sog. Finnentest einen Aufgabenparcours um. Mit Übungen wie Treppensteigen und Gewichte tragen mussten die Atemschutzkräfte ersatzweise unter Beweis stellen, dass sie fit für den Einsatz sind.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: