03.10.2012, von Fabian Karg

Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit 2012

Unter dem Motto „Gemeinsam feiern im Freistaat Bayern“ feierten die Menschen am 3. Oktober 2012 in München den Jahrestag der Wiedervereinigung Deutschlands. Etwas abseits der großen Ländermeile auf der Ludwigstraße, konnte man bei der Weiß-BLAULICHT-Meile zwischen Residenz und Staatskanzlei die verschiedenen Blaulicht-Organisationen besuchen und sich über deren Ausstattung und Arbeit informieren.

Große und kleine Besucher konnten das THW hautnah kennenlernen.

Natürlich folgte auch das THW der Einladung und präsentierte sich mit den drei Münchner Ortsverbänden und dem OV Augsburg. Dabei konnten sich die Besucher nicht nur die Möglichkeiten der technischen Ortung erklären lassen (München-Ost), sondern auch die umfassende Ausstattung eines Gerätekraftwagen I (München-West) bestaunen. Besonders den kleinen Besuchern wurde vom THW einiges geboten: Sie konnten eine THW-Kletterwand besteigen (München Mitte), mit einem Greifarm des Bergeräumgerätes Holzklötze stapeln (Augsburg) oder einmal den Ausblick vom Fahrersitz eines großen Einsatzautos bestaunen. Die zahlreichen Fragen von Groß und Klein wurden natürlich gerne beantwortet.

Am Nachmittag durfte sich die BLAULICHT-Meile auch über den Besuch des Bayerischen Ministerpräsident Horst Seehofer und seines Innenministers Joachim Herrmann freuen. Bei ihrem Rundgang zeigte sich der Ministerpräsident von der Ausstattung des Technischen Hilfswerks beeindruckt.

Nach dem Abbau erlebten die anwesenden THWler aus München Ost und West noch gemeinsam das große Finale mit geschichtlichem Rückblick und Feuerwerk zwischen Siegestor und Odeonsplatz. Damit fand ein gelungener Tag einen glanzvollen Abschluss.


  • Große und kleine Besucher konnten das THW hautnah kennenlernen.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung. Hochauflösende Bilddateien können auf Anfrage zur Verfügung gestellt werden.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: