18.06.2011, von Fabian Karg

Ausbildungsübung der Fachgruppe W/P an der Isar

Am frühen Samstagmorgen machten sich die Helfer der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen mit ihren Fahrzeugen auf den Weg zur Floßlände an der Münchner Isar. Dort erwarteten sie einige Aufgaben, die zu Übungszwecken erfüllt werden sollten.

Neben dem Aufbau der Großpumpe Hannibal (5.000l/min), der dazugehörigen Schlauchstrecke, Faltbehälter und Elektrotauchpumpen galt es, die Zusammenarbeit mit anderen Pumpengruppen zu trainieren. Dazu folgten die Pumpenexperten des Ortsverbandes Pfaffenhofen mit deren Großpumpe DIA (15.000l/min) der Einladung nach München. So konnten nach einer gemeinsamen Ausbildung zur Pumpentechnik der beiden verschiedenen Großpumpen auch das Errichten eines Wasserübergabepunktes mit Faltbehälter und der direkte Tandembetrieb erprobt werden. Dies ist erforderlich, wenn lange Pumpwege erreicht werden müssen - zum Beispiel bei der Löschwasserversorgung der Feuerwehren bei Waldbränden.

Die Nachbesprechung der Übung erfolgte bei einem gemeinsamen Essen in der Unterkunft des OV, bevor der Dienst nach der aufwendigen Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft beendet werden konnte.

Unser Dank gilt dem Baureferat und dem Referat für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München für die Genehmigung des Übungsgeländes.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: